Titanic

Nach dem Erfolg von 2017 begeistert auch die Aufführung des Musicals Titanic auch bei den Bad Hersfelder Festspielen 2018.

Auch diesmal sinkt die Titanic, auch diesmal ertrinken über 1.500 Menschen, auch diesmal trifft es vor allem die armen Passagiere der 1. Klasse, da der Schiffsbesitzer J. Bruce Ismay (dieses Jahr neu dabei: Ansgar Schäfer) zu wenig Rettungsboote einbauen ließ, um mehr Platz für die 1. Klasse zu haben. Auch diesmal hört Kapitän E.J. Smith (Michael Flöth) nicht auf die Warnungen von Funker Harold Bride (neu: Markus Fetter), handelt der Erste Offizier William Murdoch (Jörg Neubauer) unsouverän, überlassen Isidor und Ida Strauss (Uwe Dreves und Isidor Strauss) ihren Platz auf dem Rettungsboot  jüngeren Passagieren.

 

Und auch diesmal gibt es ein großartiges Orchester, Darsteller*innen mit musikalischen und schauspielerischen Fähigkeiten und ein stimmiges Bühnenbild. 2017 war die Inszenierung von Titanic (Regie: Stefan Huber, musikalische Leitung: Christoph Wohlleben) überaus erfolgreich, dieses Jahr war sie in nahezu gleich bleibender Qualität zu erleben. Die neuen Darsteller*innen fügten sich nahtlos ein.

 

Im Gegensatz zum eher unzugänglichen Peer Gynt gab es hier auch bei der mittlerweilen zweiten Premiere direkt Standing Ovations.

 

Infos: https://www.bad-hersfelder-festspiele.de/spielplan/titanic.html

 

Text und Fotos: Markus Weber

in36.de
Tesla Model 3 Treffen Fulda

 

Das printzip in den sozialen Netzwerken